Kinder- und Jugendhilfeverein Weißenfels e.V.

Trägerprofil Kinder- und Jugendhilfeverein Weißenfels e.V.

Der Verein wurde 1991 gegründet und ist seit 1994 anerkannter freier Träger der Jugendhilfe
und Mitglied des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes.

Es wurden Arbeitsbereiche und Projekte geschaffen mit der Zielstellung, soziale Benachteiligung abzubauen, indem besonders bedürftige Kinder, Jugendliche und bei Notwendigkeit deren Hauptbezugspersonen unterstützt werden.

Seit 1993 bietet die Kommunikations- und Begegnungsstätte den Kindern und Jugendlichen nach ihrem anstrengendem Schultag einen Ort der aktiven Freizeitgestaltung.
Sie können hier ihre Hausaufgaben erledigen, sich vor Ort mit ihren Freunden treffen und „abhängen“.

Zur Zielgruppe zählen vorwiegend Kinder und Jugendliche im Alter von 6-17 Jahren des Wohngebietes der Weißenfelser Neustadt, die in verschiedenen Schulformen lernen und vorwiegend in sozial benachteiligten Familien aufwachsen.

 

Tätigkeit im Bereich der Sozialpädagogischen Familienhilfe

7 Sozialpädagoginnen realisieren auf der Grundlage des Kinder- und Jugendhilfegesetzes ambulante Hilfe zur Erziehung als sozialpädagogische Familienhilfe und Erziehungsbeistand.

In vielen Familien liegt bei Übernahme eine Multiproblematik vor.
Die Familien befinden sich in materiell – ökonomischen Mangelsituationen.

Die Verbesserung der Erziehungsbedingungen steht immer wieder im Mittelpunkt der Arbeit jedes Familienhelfers.
Dabei wirkt sich die zunehmende Intelligenzminderung der einzelnen Familienmitglieder, der Anstieg von Suchtkranken, die verstärkte Gewaltbereitschaft auch gegenüber den eigenen Kindern sowie die extreme Verschuldung erschwerend auf die tägliche Arbeit aus.

Die Arbeit dazu erfolgt mit jeder Familie auf der Grundlage des Hilfeplans differenziert.
Arbeitsansatz ist für alle Familienhelferinnen das Heidelberger Modell und die systemische Familientherapie. Beide Methoden orientierten sich an den Ressourcen jedes Einzelnen.

Die Sicherung des Kindeswohls hat in den Familien oberste Priorität. Alle Sozialpädagoginnen wurden dafür auf der Grundlage des § 8 a des Kinder- und Jugendhilfegesetzes kontinuierlich geschult und 2 Kinderschutzfachkräfte ausgebildet.

 

Tätigkeit im Bereich der gerichtlich bestellten Betreuungen

Seit April 2008 ist der Kinder- und Jugendhilfeverein Weißenfels e.V. anerkannter Betreuungsverein für Erwachsene. Rechtliche Grundlage ist das Betreuungsrecht.

Betreuer werden für Menschen bestellt, die aufgrund ihrer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr allein besorgen können.

Das Betreuungsgericht legt nach einer ärztlichen Begutachtung und der Anhörung des Betroffenen den Aufgabenbereich mit einem Beschluss fest. Dieser Beschluss ist Arbeitsgrundlage für den Betreuer. In der Regel wird auch ein Ersatzbetreuer bestellt.

Der Bereich wurde seit 2008 auf der Grundlage der Vorschriften des Ministeriums für Gesundheit und Soziales weiter ausgebaut.

Seit Beginn der Betreuungstätigkeit des Vereins erhöhte sich die Anzahl der zu Betreuenden stetig. Es gibt 3 Mitarbeiterinnen, die in diesem Tätigkeitsfeld arbeiten.

Für eine qualitativ hochwertige Arbeit sind ständige Weiterbildungen und die Mitarbeit in verschiedenen Arbeitskreisen des Burgenlandkreises und darüber hinaus erforderlich.

Außerdem müssen sich die hier tätigen Mitarbeiterinnen immer wieder mit neuen gesetzlichen Grundlagen auseinandersetzen und diese in der täglichen Arbeit im Interesse der zu Betreuenden umsetzen.

 

Arbeit in Gremien und Netzwerken

Der Verein ist im Jugendhilfeausschuss des Burgenlandkreises vertreten sowie im Netzwerk Familie, im Integrationsnetzwerk des BLK, im Kreisgruppenbeirat des BLK des Paritäters Sachsen-Anhalt, in der SOS-Gruppe, in der psychosozialen Arbeitsgruppe des BLK, in der Arbeitsgruppe Familie und im Arbeitskreis „Suchtprävention und Gesundheitsförderung“.

Die Mitglieder/innen bringen sich entsprechend ihren Möglichkeiten in die Arbeit des Vereins
ein und leisten ehrenamtliche Tätigkeit bei der Organisation und Durchführung von Gemeinde- und Stadtteilfesten und unterstützen Veranstaltungen verschiedener Anbieter durch Mal- und Bastelstraßen.